Eigentlich ein Grund zur Freude.

Photobucket

Eigentlich sollte ich Luftsprünge machen und im ersten Moment, als ich den obigen Satz erblickte auf meinem Zettel zur Abiturmeldung, schlug mein Herz Purzelbäume, Freude und Glück strömte durch meinen Körper. Leider aber gibt es vorher die härtesten Dinge zu bestehen, ich habe (seit heute) für manche Dinge dabei noch weniger Hoffnung. Mit einer Großartigen Gesamtpunktzahl bin ich also zu den Prüfungen zugelassen. Muss ich nur noch mal eben ein paar Prüfungen meistern, von denen ich manche Fächer freiwillig nie gewählt hätte.
Leider waren große Möglichkeiten der Wahl auf meiner Schule nicht möglich, deswegen muss ich mich dem jetzt wohl fügen.

In zehn Tagen ist die erste Prüfung, ich habe noch kein bisschen gelernt, außer mir was durchgelesen, habe noch keine Ahnung, wie ich das angehen soll. Aber zwei Beratungstermine an Unis habe ich schonmal. Immerhin!

Advertisements

Über wortgeschichten

Lisa, 19, with love to books, music and life.
Dieser Beitrag wurde unter Gedankenwirrwarr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Eigentlich ein Grund zur Freude.

  1. lotusblumenblatt schreibt:

    Dieser Satz lässt sich doch auf jeden Fall schön lesen – der geht runter wie Butter! (:
    Damals dachte ich immer, man ist da schon total groß und erwachsen. Jetzt ist es plötzlich schon soweit. Unglaublich . . .
    Dass du die zwei Termine hast, ist auf jeden Fall gut! (:
    Ich denke ganz fest an dich ♥

  2. Rita schreibt:

    Du schaffst das. Ganz sicher. Du hast bis jetzt alles geschafft – verglichen mit dem ersten Versuch der 11 erst recht – und wirst den Rest jetzt auch noch schaffen. Ich liebe dich ! ❤ (:

  3. Charlotte schreibt:

    Das schaffst du ganz leicht, die Unsicherheit ist da- ja.
    Aber ich kenne dich jetzt „wieder“ lange genug, um zu wissen, dass du dir viel zu viele Sorgen machst.
    Ich hab dein Zettelchen live gesehen- und der sieht klasse aus.
    Du schaffst das ganz locker und am Ende lachst du 🙂

    L. ❤

    • wortgeschichten schreibt:

      Mein liebes Mädchen. Danke für deine Worte. Es ist wirklich schön zu wissen, dass du an mich glaubst. Ich mache drei Kreuze, wenn wir all das hinter uns haben und dann am neunten Juni die Ergebnisse haben. Auch auf meinen Geburtstag freue ich mich, sofern denn Alles gut geht. Hihihi. Ich freue mich auf die kommende Zeit mit dir. Brauchen noch ein Fototermin. Kuss, Lisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s