Days like these.

Photobucket

PhotobucketDie letzten Tage waren einfach unglaublich wunderbar. Ich hatte meine letzten Zeugnisferien meines Lebens. Ist das nicht unglaublich niederschmetternd?
Ich weiß ja, dass das Abi vor der Tür steht, viele sind schon am Lernen – ich nicht und ich bin unglaublich glücklich gelegentlich Leute zu finden, die ebenfalls noch nicht gelernt haben. So auch meine beste Freundin und meine Nachbarin, die unglaublicherweise, nach einer abgeschlossenen Ausbildung und Berufserfahrung nun ihr Abitur macht, um dann Psychologie zu studieren. Ja, ich bewundere diese Frau unglaublich für diesen Willen und das, was sie tut. Das sind Wünsche und Ziele. Ich mache Abitur, weil ich Schiss vor Vorstellungsgesprächen hatte nach der zehnten und dachte ’studieren sei cool‘, weil ich von allen Seiten höre, dass das gut sein wird. Aber im Grunde will ich es ja gar nicht. Aber ich mache es einfach mal. Mitnehmen, was ich kriegen kann. Sollte irgendwas schief gehen, gibt es immer noch Alternativen. Immerhin habe ich mein Fachabitur mit 2,0. Es ist wunderbar so etwas in der Hinterhand zu haben. Ich sollte öfter mal ein bisschen den Druck rausnehmen und entspannen. So wie die letzten Tage, an denen ich wunderbare Menschen traf. Und so geht es weiter. Am Samstag habe ich die besten Freundinnen der Welt endlich wieder zusammen bei mir. mit mir. wie auch immer. In der kommenden Woche geht es mit einem großartigen Menschen weiter. Ich kann es kaum erwarten. Alles. Ich freue mich auf die Zukunft. Mit den besten Menschen.
Und ich vermisse dich jetzt schon, Mr. Berlin! ♥

Advertisements

Über wortgeschichten

Lisa, 19, with love to books, music and life.
Dieser Beitrag wurde unter Gedankenwirrwarr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Days like these.

  1. lotusblumenblatt schreibt:

    Guten Abend, Liebling! ♥
    Das Bild von uns beiden ist ja richtig richtig schön geworden! Toll! *__* ♥
    Ich muss auch sagen, dass ich die letzten Tage wundervoll fand und es kein bisschen bereue sie nicht für etwas anderes „genutzt“ zu haben.
    Ich genieße das so sehr. ♥
    Ich freue mich, dass es dir momentan so gut geht und du die Zeit so genossen hast.
    Ich freue mich auf alles, was kommt.

    Und ich kann auch nur sagen, dass ich es wirklich bewundere, was deine Nachbarin tut. Das ist wirklich unglaublich.

    Und um mal einen Film zu zitieren, den ich erst nicht mit dir gucken wollte, um dich zu ärgern – „Jetzt ist die Zeit, um Fehler zu machen und immer wieder neue Richtungen einzuschlagen“. So ungefähr wurde es zumindest gesagt. (:

    Was immer kommen mag – du bist nicht allein.
    In Liebe,
    deine J.

  2. Pia schreibt:

    Ich antworte noch auf dein Kommentar. Eigentlich wollte ich heute noch einen Blogeintrag schreiben, aber habe mich heute in Sport ein bisschen am Finger verletzt und das Tippen fällt mir sehr schwer. Wollte dir nur kurz was zeigen:

    http://www.lapetiteprincesseb.blogspot.com/

    Ein Freundin von mir aus meinem Jahrgang, ich habe ein paar Kurse mit ihr. Sie bloggt auf englisch, weil sie nen Austausch nach Kanada gemacht hat und ich glaube, dass die den alle lesen. Sie war am WE in BS und hat ein paar Bilder. Ich weiß, nix großes, aber ich wollt’s dir zeigen =D
    Längeres Kommentar folgt morgen!
    Kussi, Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s